Buchhaltung-Schnittstelle zum Steuerberater

Teilen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Buchhaltung war noch nie so einfach wie mit bizSoft!

bizSoft ist eine Buchhaltungssoftware, mit der Sie Ihr Unternehmen einfach, schnell und sicher organisieren. Verbringen Sie weniger Zeit mit Papierkram und mehr Zeit mit der Arbeit, die Sie gerne machen.

In bizSoft werden die von Ihnen erstellten Rechnungen automatisch auf die richtigen Erlöskonten gebucht und der Beleg dazu gespeichert. Eingangsrechnungen lassen sich mit wenigen Mausklicks direkt den richtigen Aufwandskonten zuweisen. Mittels Drag & Drop speichern Sie den Beleg zur Buchung.

Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

Die Buchhaltung stellt einen wichtigen Eckpfeiler der Unternehmensführung dar und ist für jeden Unternehmer verpflichtend. Der Austausch mit dem Steuerberater und die korrekte Übermittelung der Geschäftsdokumente sind im Geschäftsleben unverzichtbar.

Daten können entweder umständlich und zeitaufwendig auf Papier, oder schnell und einfach digital übermittelt werden. Ein einfacher, digitaler Datenaustausch zwischen den Software-Systemen des Steuerberaters und Ihres Unternehmens erleichtert die Zusammenarbeit auf beiden Seiten.

Für die meisten Unternehmer ist die Erledigung der Buchhaltung daher ein eher ungeliebtes Thema. Mit der richtigen Software-Lösung muss das aber nicht sein, denn bizSoft vereinfacht diese Prozesse enorm.

Einfache Daten Weitergabe an den Steuerberater

bizSoft bietet Ihnen eine einfache Buchhaltung mit den gängigsten Schnittstellen zu den Software-Systemen die Steuerberater im Einsatz haben.

Mit den bewährten Buchhaltung-Schnittstellen (BMD und DATEV) in bizSoft, können Sie mit wenigen Mausklicks Ihrem Steuerberater die gesamte Buchhaltung, mit zugehörigen Belegen, übermitteln.

bizSoft erzeugt automatisch alle dafür notwendigen Dateien, die Ihr Steuerberater benötigt.
So sparen Sie sich und Ihrem Steuerberater einiges an Zeit – und Zeit ist ja bekanntlich Geld.

In 3 Schritten ist der Export erstellt

Buchhaltung-Schnittstelle zum Steuerberater

Schritt 1: Zeitraum wählen
Starten Sie die bizSoft Buchhaltung und wählen Sie den Zeitraum, den Sie exportieren möchten. Nutzen Sie dazu die smarten Datumsfilter. Kontrollieren Sie vor dem Export ob alle Buchungen erfasst, und Belege zugeordnet, sind.

 Schritt 2: Daten exportieren
Starten Sie nun den gewünschten Export in der Buchhaltung-Schnittstelle (BMD oder DATEV). In kürzester Zeit stehen Ihnen die Buchhaltungsdaten (Export-Dateien) zur Verfügung.

Schritt 3: Daten übermitteln
Jetzt nur noch den exportierten Buchhaltungsdaten an den Steuerberater übermitteln. Die Art der Übermittlung der Dateien ist mit dem Steuerberater abzustimmen. Einige Steuerberater bieten Ihren Kunden eine Upload Möglichkeit an.
Ansonsten empfiehlt es sich dafür kostenlose Cloudspeicher zu verwenden.

Das macht den Datenaustausch zum Kinderspiel.

Unterstützte Exportformate der Buchhaltung-Schnittstelle

DATEV
Unter Steuerberatern in Deutschland ist DATEV das am meisten verwendete Format für den Datenaustausch mit deren Kunden. Dieses Format wird immer häufiger auch in Österreich verwendet.

BMD
Unter Steuerberatern in Österreich ist BMD eine bewährte Standardsoftware und dient als das gängigste Format für den Datenaustausch mit deren Kunden.

bizSoft
Zusätzlich bietet unsere Software auch einen eigenen Daten-Export im CSV Format an.

Vorbereitungen für den richtigen Export

Eine gute Vorbereitung ist die Basis für jeden Erfolg. Damit alle Daten über die Buchhaltung-Schnittstelle erwartungsgemäß exportiert werden können, sind einmalig folgende Themen mit dem Steuerberater abzustimmen.

Welches System hat mein Steuerberater im Einsatz?
BMD NTCS, DATEV oder ein anderes System

Auf welche Konten muss ich buchen?
Klären Sie ab, welche Aufwand- und Erlöskonten sowie Sach- und Zahlungsmittelkonten für Sie relevant sind und welche Kontonummern Sie verwenden sollen.

Wie soll ich mit Debitoren- und Kreditoren-Nummern umgehen?
Sie haben in bizSoft die Wahl Ihre Debitoren- und Kreditoren-Nummern vom Programm automatisch vergeben zu lassen, oder diese manuell beim Kunden / Lieferanten zu pflegen.

Wenn Sie keine speziellen Kreditoren- und Debitoren Nummern je Lieferant und Kunde benötigen, dann kann auch auf allgemeine Verbindlichkeits- und Forderungskonten gebucht werden.

Wie soll ich meine Buchhaltungsdaten an den Steuerberater übermitteln?
Die Art des Datentransfers wir einmal festgelegt. Im Anschluss läuft es wie von selbst.

Wenn diese Fragen geklärt wurden, sind in bizSoft nur noch die entsprechenden Einstellungen zu treffen und Konten anzulegen bzw. zuzuordnen.

Fertig – alles korrekt eingerichtet – und los geht’s mit dem Buchhaltungsexport.

Welche Vorteile bringen die Buchhaltung-Schnittstellen mit sich?

Fazit

Mehr Komfort & Effizienz bei Ihrer Arbeit und auch beim Steuerberater sind mit der Buchhaltung-Schnittstelle von bizSoft sichergestellt!
Online bestellen

bizSoft bequem in unserem online Shop bestellen.
Online Shop →

Info Broschüre

bizSoft Broschüre
als PDF Download
Hier downloaden →

Haben Sie Fragen

Wir beraten Sie gerne! Melden Sie sich bei uns. Support Hotline →

Preise auf einen Blick

Faire Preise & top Qualität
sind uns sehr wichtig!
Preisübersicht →

© 2022 bizSoft. All rights reserved